So funktioniert es…

Hier mal ein Bild von der Kamerakonstruktion. Vollkommen unauffällig, wie man hier sehen kann.

Movin Artcam Kunstprojekt Kopfkamera

Movin Artcam Kunstprojekt Kopfkamera

Die Kamera wurde mittels Schraube und  Kugelkopf am Schirm der Mütze befestigt. Es gibt eine externe Stromversorgung, die hinten an der Mütze hängt (zwei FePo Zellen, die rechnerisch knapp 24 Stunden Strom liefern sollten) und das Datenkabel, welches zu einem Notebook/Netbook geht. Dieses speichert automatisch die Bilder, verkleinert sie für die Übertragung und läd dann über UMTS/3G jede Minute das frisch geschossene, aktuelle Foto auf den Server der Firma Netzlink, von welchem es dann weiter verbreitet wird.

 

Comments

No comments so far.

Leave a Reply
 
  (will not be published)